In Waidhofen/Thaya (Niederösterreich) am 19.Februar 1981 geboren und aufgewachsen, und in frühester Kindheit mit Folkmusik in Berührung gekommen. Im Alter von 6 Jahren erster Geigenunterricht an der örtlichen Musikschule, mit 12 Jahren zusätzlich Gitarrenunterricht. Im Alter von 15 Jahren Gründung der ersten Musikgruppe „Solid Crowheads“ (Genre: Irish Folk) und bald darauf erste Konzertauftritte.

  

Im Jahr 1999 nach erfolgreich bestandener Matura am BG/BRG Waidhofen/Thaya dann nach Wien gezogen, ab diesem Zeitpunkt begann nach und nach der Einstieg in die professionelle Musikszene. 


Im Herbst 2001 wurde Paul Dangl für die österreichische Folk-Formation „Smoky Finish“ verpflichtet, mit dieser Band hatte er erstmals die Möglichkeit auf internationalen Festivals in der Schweiz, in Deutschland und in Tschechien zu spielen, und auch bei der CD-Aufnahme zum Album „Clear this planet“ im Jahre 2002 erste Studioerfahrungen zu sammeln.  


Seit 2002 ist Paul Dangl (Gründungs-)mitglied der Worldmusic-Band Nim Sofyan, mit dieser Band auch Gewinner des Austrian World Music Awards 2004. Zentrum dieser Band ist der türkische Sänger und Gitarrist Alp Bora. Seither umfangreiche Konzerttätigkeit im Ausland (darunter Tourneen in Taiwan, Indien, Syrien und der Türkei). Über die Jahre hat sich „Nim Sofyan“ als Kernprojekt für Paul Dangl herauskristallisiert, was sich auch in den zahlreichen Kompositionen widerspiegelt, die er zum Bandrepertoire beisteuert. 


2004/05 einjähriger Aufenthalt in Glasgow (Schottland), dort einige Workshops und Masterclasses im Bereich Folk besucht, u.a. bei Catriona MacDonald, Aidan O’Rourke oder Christ Stout. In dieser Zeit konnte Paul Dangl seine Kenntnisse und Fertigkeiten im Irish&Scottish Folkbereich vertiefen bzw. weiterentwickeln.


Von 2006-2010 Studium der Jazz-Geige am Landeskonservatorium Klagenfurt bei Prof. Max Grosch. Während des Studiums in Klagenfurt gründete Paul Dangl ebendort die Worldmusic-Formation „Monn Turonn“, bei der mediterrane Songs und Melodien mit zeitgemässen, jazzig-groovigen Arrangements versehen werden. Im Juni  2010 hat er die IGP- und Diplomprüfung im Fach Jazz-Violine mit Auszeichnung bestanden.


Seit 2010 ist Paul Dangl auch mit eigenem Jazz-Ensemble (Soulstring Band) unterwegs – in das er zurzeit einen Grossteil der organisatorischen und kompositorischen Arbeit steckt. Er wurde bei der Berklee-Summer School 2010 in Perugia für die Umbria Jazz Clinics Award Group nominiert, welche zur Eröffnung des Umbria Jazz Winter Festivals 2010 spielte.


Musiker und Komponist im Bereich Folk, World Music und Jazz und Dozent für Jazz-Violine am Vienna Music Institute (VMI).


Diskographie:


Nim Sofyan:

„Tuna“ 2003 Eigenverlag

„Düm Tek“ 2005 Extraplatte

„Divane“ 2007 Extraplatte

„Agora“ 2010 Galileo


Monn Turonn:

„Riturnella“ 2009 Eigenverlag


Tunnagan:

„Glasgow Storm“ 2010 Heurekords


BARD:

„Chapter 1“ 2011 Extraplatte